Hans im Glück (10:12)

Artikel-Nr.: 039

Andere Ausführungen:
1,95 € *

    Das Märchen Video "Hans im Glück" besteht aus restaurierten Digitalisierungen vom Original eines Dia-Rollfilms der DEFA (DDR) und zeichnet sich durch pädagogischen Wert aus. Es stehen 2 Varianten zur Verfügung. Bei Variante 1 wird zu jedem Bild eine Textafel gezeigt, die sich gut zum Mitlesen eignet und das Lesenlernen fördert. Bei Variante 2 wird die Texttafel durch eine halbverdeckte Vorschau auf das nächste Bild ersetzt, das regt die Phantasie an und erzeugt Spannung. Siehe Vorschauvideos oben.

    Kinder können das Märchen ohne Internetverbindung auf Handy, Tablet, PC oder Fernseher ansehen.

    Textproben: Es war einmal ein junger Bursche, mit Namen Hans. Er hatte sieben Jahre bei einem Herrn gedient und sprach zu ihm: „Ich möchte wieder heim zu meiner Mutter. Gebt mir bitte meinen Lohn!". Der Herr antwortete: „Du hast fleißig gearbeitet, so sollst du auch einen guten Lohn haben", und gab ihm einen großen Klumpen Gold und noch ein paar Zehrpfennige dazu. Hans nahm das Gold auf die Schulter und zog davon. Doch der Klumpen war schwer und drückte auf die Schulter. Da kam ein Reiter auf einem munteren Gaul dahergetrabt. Als Hans ihn sah, seufzte er: „Das Reiten ist doch zu schön! Man sitzt wie auf einem Stuhl, kommt schnell voran und spart noch am Schuhwerk." Der Reiter antwortete: „Warum gehst du auch zu Fuß? Wir können ja tauschen." „Von Herzen gern", sagte Hans, „aber Ihr werdet Eure Last damit haben. Das Gold ist schwer!" — Der Reiter half Hans in den Sattel, und ab ging es in lustigem Trab...

    Hans im Glück - Märchen Film